Wärme hat eine positive Wirkung auf Ihr Wohlbefinden. Durch Wärme wird Ihre Durchblutung angeregt und die Zellversorgung aktiviert. Wärme erweitert die Blutgefäße und verbessert damit den Stoffwechsel. Auch Muskeln werden durch Wärme entspannt und Verkrampfungen gelindert.

Sanitas bietet Ihnen zahlreiche Artikel wie Heizkissen, Unterbetten, Wärmezudecken und Fußwärmer für die verschiedensten Anwendungen.
 
Während Wärmflaschen zu Beginn zu heiß und nach kurzer Zeit bereits abgekühlt sind, bieten Heizkissen eine lang anhaltende, gleichbleibende und individuell regelbare Wärme.
 
Was gibt es schöneres als ein mollig warmes Bett in einem angenehm kühlen Schlafraum? Für einen optimalen Schlaf empfehlen Wissenschaftler einen kühlen Raum (16-18°) mit viel frischer Luft und ein wohltemperiertes Bett (20-30°).

Alle Sanitas Unterbetten sind mit Überhitzungsschutz und automatischer Abschaltung im Fehlerfall ausgestattet. Dadurch können wir Ihnen bei sachgemäßer Anwendung höchste Sicherheit garantieren.
 
Bei allen elektrisch betriebenen Produkten und auch durch die elektrische Hausinstallation entstehen elektrische und magnetische Felder. Allerdings sind die durch Heizkissen, Unterbetten, Wärmezudecken und Fußwärmer entstehenden elektrischen und magnetischen Felder weit unter den in Deutschland vorgegebenen gesetzlichen und den von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlenen Grenzwerten:

  • Elektrische Feldstärke: max. 5000 V/m
  • Magnetischer Feldstärke: max. 80 A/m
  • Magnetische Flussdichte: max. 100 Mikrotesla
 
Die maximal erreichbare Endtemperatur ist von vielen Faktoren abhängig. So unter anderem auch vom Produkt (Heizkissen, Fußwärmer, Wärme-Unterbett, Wärme-Zudecke), dessen Ausführung (z.B. mit oder ohne automatische Abschaltung) und der Raumtemperatur.

Es können deshalb nur durchschnittliche und unter genormten Messbedingungen bei einer Raumtemperatur von 20° C (+/- 5°C) ermittelten Werte angegeben werden.

Für jedes Produkt sind unterschiedliche Messbedingungen festgelegt.

Die einzelnen Werte können deshalb nicht miteinander verglichen werden.

  • Heizkissen:  70°C - 75°C
  • Wärmeunterbetten: 60°C - 65°C
  • Wärmezudecken:  40°C - 50°C
  • Fußwärmer:  45°C - 50°C

Abhängig vom Modell, der Anwendungsart und der Umgebungstemperatur kann es unter Umständen bis zu 15 Minuten nach dem Einschalten dauern, bis das Produkt (Heizkissen, Wärmezudecke oder Fußwärmer) auf der höchsten Schaltstufe spürbar warm wird. Die maximale Endtemperatur wird ab ca. 30 Minuten erreicht. Zur schnelleren Erwärmung können Sie den Fußwärmer auf einen Teppich oder auf eine ähnlich isolierende Unterlage stellen.

Bei Wärmeunterbetten kann es abhängig vom Modell des Wärmeunterbettes und den Umgebungsbedingungen (Raumtemperatur, Matratze, Bettzeug) unter Umständen bis zu 30 Minuten nach dem Einschalten dauern, bis das Wärme-Unterbett in der höchsten Schaltstufe spürbar warm wird. Um ein Entweichen der Wärme zu verhindern, muss das Wärmeunterbett unbedingt komplett zugedeckt werden. Die maximale Endtemperatur wird frühestens ab ca. 60 Minuten erreicht.